Wie entsteht ein Zugabeartikel?

Nach einem ausführlichen Briefing-Gespräch mit Ihnen fertigen unsere Designer erste Bleistift-Scribble an. Ob naturgetreuer Frosch oder Märchenfrosch – es ist alles möglich!

Ist die Stilrichtung festgelegt und die Zeichnung freigegeben, erfolgt die CAD-Umsetzung. In Abstimmung mit Ihnen werden die Farben definiert.

Anschließend wird in 1:1 Grösse das Urmodell / Handmuster hergestellt. An dieser Stelle können Sie noch Einfluss auf das Modell nehmen. Nach jeder Prozessstufe werden Muster oder Bilder zur Freigabe übermittelt.

Nachdem letzte Änderungen an der Figur erfolgt sind, geht es an den Formenbau und die anschließende Produktion.

Im Anschluß an den Spritzguss erfolgt die Bemalung. Grosse Flächen werden mit Airbrush-Pistolen coloriert. Details werden handbemalt.

Hier im letzten Produktionsabschnitt erfolgt die Verpackung in Poly- oder Schrumpfbeutel, lose oder in eine Kapsel.

Jetzt macht sich der entwickelte Zugabeartikel auf den Weg nach Deutschland. Wir importieren die Ware und kümmern uns um schwierige Zollfragen. Es erfolgt die Verladung, Verschiffung, Zollabwicklung, der Transport und die Versicherung der Ware. Wir entladen die Container, palettieren die Kartons, prüfen die Artikel und versenden just-in-time auf Europaletten.